Tag der Biowissenschaften 2013

Tag der Biowissenschaften 2013


    Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  

   

Übersicht

Allgemeine Informationen

Programm

Anmeldung

Presse



Tag der Biowissenschaften 2013

Was wissen wir 2033 noch von Natur?
Biodiversität zwischen Wissensflut und Wissenserosion


Vortragsprogramm am 31. Oktober 2013 in Stuttgart im Haus der Wirtschaft

Deutschland hat sich mit der Unterzeichnung der Biodiversitätskonvention zum Schutz der biologischen Vielfalt (CBD) verpflichtet, dem Artenschwund entgegenzuwirken.
Die Biowissenschaften stellen wichtige fachliche und methodische Grundlagen zur Verfügung, mit deren Hilfe Biodiversität auf allen Ebenen erfasst, in ihrer funktionellen Zusammensetzung untersucht und im Hinblick auf ihre Entwicklung in Zeit und Raum bewertet werden kann. Zur Erforschung der Biodiversität tragen nicht nur Zoologie und Botanik, sondern auch Genetik, Molekularbiologie und Ökologie bei.
Ein zentrales Problem ist jedoch, dass es immer weniger Fachleute gibt, die Tiere und Pflanzen zuverlässig bestimmen können und einen Überblick über die Biologie und Ökologie der Arten haben. Es besteht also Handlungsbedarf, dem sich die Biowissenschaften stellen müssen. An Schulen und Universitäten muss deutlicher gemacht werden, dass nur durch gemeinsame Anstrengungen aller biologischer Disziplinen die Herausforderung der Artenerfassung und ihre Erhaltung gemeistert werden kann.


Die Fachtagung gibt Beispiele, wie wichtig die Ergänzung zwischen Zoologie und Botanik und den molekularen Biowissenschaften ist, und zeigt Wege auf, wie dem Artenschwund in der Landschaft und der Wissenserosion in Sachen Natur begegnet werden kann.

Tag der Biowissenschaften des Verbandes der Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBio) in Kooperation mit der Umweltakademie Baden-Württemberg und dem Bundesverband Beruflicher Naturschutz (BBN)
Am Rande des Tages der Biowissenschaften finden am 30. Oktober die Bundesdelegiertenversammlung des VBIO und eine Abendveranstaltung statt.

» Interne Links

Das Programm im Detail (431KB)